Startseite

Petition für die Renaturierung der Bünz innerhalb von Wohlen mit 501 Unterschriften dem Gemeinderat übergeben

Am Mittwoch, 17. November um 16.30 Uhr war es soweit: Anna Keller und Franziska Matter konnten die von ihnen lancierte „Petition für die Renaturierung der Bünz innerhalb von Wohlen“ stellvertretend für den Gemeinderat dessen Vertreter Roland Vogt übergeben. Die Petition fordert den Gemeinderat auf sich dafür einzusetzen, dass die Bünz innerhalb von Wohlen ökologisch wertvoller […] » Weiterlesen

Gefiederte Juwelen als Wintergäste an der Bünz

Die Tage werden kürzer und kälter. Viele Vögel haben unsere Breitengrade verlassen und sich in südlichere Gefilde ins Winterquartier begeben. Gleichzeitig sind in den letzten Tagen Wintergäste aus dem Norden eingetroffen, um bei uns zu überwintern, etwa Krickenten und Silberreiher. Gerade in den Wintermonaten halten sich auch Eisvögel, welche an der Reuss brüten, gerne an […] » Weiterlesen

Informationsabend „Hitzeangepasste Siedlungsentwicklung“

Die Zahlen sprechen eine deutliche Sprache: Seit 1864 ist die Durchschnittstemperatur in der Schweiz um 2,0°C gestiegen, seit 1980 hat sich die Sonnenscheindauer um 20% erhöht und die Schneetage unter 800 m ü. M. haben sich seit 1970 halbiert. Mit diesen Fakten und dem Hinweis, dass unsere Gletscher in den letzten 70 Jahren um rund […] » Weiterlesen

Eine Klimademonstration der anderen Art

Am vergangenen Samstag fand in Wohlen eine spezielle Klimademonstration statt – ohne Lärm, ohne Verkehrsbehinderung, ohne Polizeieinsatz. Denn im Dorf unterwegs waren die Kandidierenden der Grünen Wohlen für die Einwohnerratswahlen, begleitet unter anderem von Thomas Burkard, der sich bekanntlich der Wohler Bevölkerung gerne als Vizeammann zur Verfügung stellen würde. Klima- und Naturexperte Patrick Schmid präsentierte […] » Weiterlesen

Klimawandel und Ortsplanung

Mittwoch, 10. November, 19.30 Uhr Chappelebeiz Wohlen, Säli Leonardo Der Klimawandel hat die Siedlungsplanung erreicht. Die zunehmende Hitze wirkt sich in dicht bebauten Siedlungen besonders stark aus. An heissen Sommertagen ist die Temperatur hier bis zu zehn Grad höher als in der umgebenden Landschaft – eine Belastung für Mensch und Umwelt. Deshalb gilt es, Hand […] » Weiterlesen

Expedition Bachflohkrebs: Tier des Jahres 2021

Am letzten Sonntag, 24. Oktober führte uns Grünen-Einwohnerrat und Naturfachmann Patrick Schmid an der Bünz bei Anglikon in die Welt des Bachflohkrebses ein. Für unsere Teller ist der Bachflohkrebs viel zu klein, um ihn kulinarisch zu verwerten. Bei Fischen und Enten steht er aber zuoberst auf dem Speiseplan. In einem sauberen Fliessgewässer ist der Bestand […] » Weiterlesen

Besuch beim Bachsflohkrebs – Schweizer Tier des Jahres 2021

Fliessgewässer sind die Lebensadern unserer Landschaft. Kilometermässig machen kleine und mittlere Bäche 75 Prozent des Schweizer Gewässernetzes aus. Sie sind also besonders wichtig für die Natur. Unzählige Tier- und Pflanzenarten sind auf saubere, natürliche Bäche angewiesen – auch der Bachflohkrebs (Gammarus fossarum). Der kleine Krabbler reagiert empfindlich auf Gewässerverschmutzungen. Wenn der Bachflohkrebs in einem Bach […] » Weiterlesen

Ein herzliches Dankeschön!

Und hier die Ergebnisse vom 26. September Gemeinderat Absolutes Mehr: 1’461 Gewählt sind: Thomas Burkard (bisher): 2’191 Arsène Perroud (bisher): 2’011 Ariane Gregor-Neff (bisher): 1’935 Roland Vogt (bisher): 1’914 Denise Strasser-Lüthy (neu): 1’841 Vizeammann Absolutes Mehr: 1’564 Thomas Burkard (neu): 1’420 Roland Vogt (bisher): 1’224 Ein allfälliger zweiter Wahlgang findet am 28. November statt. Super […] » Weiterlesen

Gut besuchter und Informativer Rundgang

Gemeinderat Thomas Burkard, der am 26. September auch als Vizeammann kandidiert, lud am 10. September zu einem Rundgang mit den Schwerpunkten Schulzentrum Halde und neue Dreifachsporthalle Hofmatten ein. Dabei war unter anderem zu erfahren, dass das Grossprojekt spürbare Eingrenzungen unter anderem durch das unter kantonalem Denkmalschutz stehende und um 1830 erstellte „Geissmann-Haus“ in Kauf nehmen […] » Weiterlesen

Ja zum Verpflichtungskredit für Umbaumassnahmen im Gemeindehaus und zur temporären Auslagerung des Betreibungsamtes

Alle wissen schon jahrelang, dass der Platz eng ist im Gemeindehaus. Genauso wissen alle, dass im Moment die Fachkräfte für Bauten in der Verwaltung ausgelastet sind. Eine vollständige Sanierung des Gemeindehauses oder des Gebäudes am Bankweg 2 oder gar Büros in der Bleiche brauchen umfangreiche Planungen. Alle drei Bauvorhaben sind im Moment unrealistisch und viel […] » Weiterlesen